DIY - Ein etwas anderer Adventskalender für Kinder

Welchen Adventskalender soll mein Kind in diesem Jahr bekommen? 

Soll ich ihn diesmal selbst gestalten und befüllen und wenn ja, womit? 

Oder ist der Aufwand zu groß und ich gehe auf Nummer sicher und besorge dem Nachwuchs den tollen Spielzeug-Kalender aus der Werbung, von dem er immer so schwärmt?  

Jedes Jahr stehen wir (meist Mütter) vor dieser Entscheidung und wenn wundert es,  wenn dann doch wieder mehrere Exemplare gekauft werden, weil man sich schlichtweg nicht nur für den Einen entscheiden konnte, oder weil sich die Oma doch noch dazu hinreißen ließ, die Enkelin mit einem LegoFriends-Kalender zu überraschen.

Oft ist der 1. Dezember dann wieder so ein Tag, an dem wir schwören, dass es nächstes Jahr nicht schon 24 Tage vor der eigentlichen Bescherung jede Menge Geschenke geben wird und das wir nach Alternativen zu Süßkram und Co. suchen werden.

Wenn es auch dir so geht, dann könnte unser Vorschlag etwas für dich sein!

Tatsächlich gibt es Adventskalender, die relativ wenig Arbeit machen, ressourcenschonend sind, den Geldbeutel schonen und dennoch den Kindern das Warten aufs Christkind erleichtern.

Hier ist unser absoluter Favorit!

Der Advents-Aufgaben-Kalender:


Jeden Tag gibt es  kleine Aufgaben, welche die Kinder je nach Alter, alleine oder mit Unterstützung von Erwachsenen, bewältigen können. 

Ein solcher Aufgaben-Kalender sorgt für Abwechslung, bringt Kinder auf kreative Ideen und stärkt die Familienbande. Außerdem hilft er den Kindern die Adventszeit sinnvoll zu nutzen und gibt ihnen eine Orientierung für die Tage bis Weihnachten.

 

Und so könnten die täglichen Aufgaben aussehen:

1)     Schreibe einen Brief an das Christkind

2)     Bastle Christbaumschmuck oder eine weihnachtliche Fensterdekoration 

3)     Bereite einen Kinderpunsch zu, für dich und deine Geschwister oder Freunde 

4)      Dekoriere den Garten

5)      Bereite dich auf den Besuch des heiligen Nikolaus vor

6)      Schreibe dem Nikolaus einen Brief und bedanke dich für die Geschenke

7)      Kaufen oder bastle und Weihnachtskarten

8)      Suche nach Plätzchenrezepten

9)      Höre mit deiner Familie eure Lieblingsweihnachtsongs an

10)     Besorge Zutaten für Weihnachtsplätzchen

11)      Backe Plätzchen und dekoriere diese

12)      Male ein buntes Weihnachtsbild

13)      Suche nach einer Weihnachts- oder Adventsgeschichten und lese diese vor

14)      Baue die Weihnachtskippe auf

15)      Mache deinen Eltern eine Freude

16)      Gehe mit deiner Familie Rodeln oder Schlittschuhlaufen

17)       Mache einen Weihnachtsputz in deinem Zimmer

18)       Mache mit deiner Familie einen Spaziergang in die festlich geschmückte Altstadt.

19)       Schaue einen Weihnachtsfilm an

20)      Trinke eine heiße Schokolade mit Marshmallows

21)        Mache ein vorweihnachtliches Abendessen

22)       Male ein weihnachtliches Bild mit Zahnpasta

23)       Nimm ein Wellnessbad und höre dazu Weihnachtssongs

24)       Hilf den Eltern beim dekorieren des Weihnachtstisches und beim Vorbereiten des  
            Weihnachtsmenüs

 

Auch andere Aufgaben sind möglich! Wenn ihr ältere Kinder habt, dann eignen sich auch (philosophische) Fragen, die ihr abends gemeinsam bei heißer Schokolade diskutieren könnt wie
 z.B. Was war das Wichtigste, das du in diesem Jahr gelernt hast?

Wir hoffen, dass wir euch mit unserm Vorschlag inspirieren konnten und wünschen euch eine schöne Adventszeit!